Neue Online-Partizipationsplattformen und Zivilgesellschaft: Wie weiter?
2021-02-27, 19:00–19:45 (Europe/Zurich), Cyber

Digitale Partizipation erfährt in der Schweiz momentan ein stark wachsendes Interesse von Städten, Arealentwickler*innen, Genossenschaften, Stiftungen, etc. Die Zivilgesellschaft ist an dieser Entwicklung massgeblich beteiligt, z.B. testet der Verein Urban Equipe zur Zeit ein partizipatives Budget auf Quartiersebene (quartieridee.ch). Im Zentrum unseres Interesses steht die Open-Source Beteiligungsplattform Decidim. Wir möchten diese Technologie aus zivilgesellschaftlicher Perspektive kritisch diskutieren, Thesen für best practices entwickeln und eine Stärkung der zivilen Community anstossen.


Niveau

Einstieg

Siehe auch: Input & Workshop

Urbanist und Projektleiter bei der Urban Equipe. Mitinitiator des Pilotprojekts «Quartieridee Wipkingen» in Zürich und Mitgründer des Vereins «Forum E-Partizipation Schweiz». Bei seiner Arbeit fokussiert er sich auf die Stärkung der Stimmen zivilgesellschaftlicher Organisationen und der Weiterentwicklung partizipativer Formate in politischen und urbanistischen Prozessen.

M.A. Kulturanalyse, Studium der Germanistik und Kulturanalyse in Zürich, Berlin, Linköping. Mitgründerin und Vorstandsmitglied des Vereins Urban Equipe (www.urban-equipe.ch), aktives Mitglied der Vereine Nextzürich (www.nextzuerich.ch), Zentralwäscherei Zürich (www.zentralwaescherei.space), Pavilleon (www.pavilleon.org). Forschungstätigkeiten zu flüchtigen Begegnungen in öffentlichen Räumen. Tätig in Partizipationsprozessen und deren Digitalisierung, Zwischennutzungen, progressive Stadtentwicklung, spielerisch-künstlerische Formate des Stadterlebens.