Adrienne Fichter

Ich arbeite seit 2017 als investigative Tech-Reporterin für das Magazin Republik. Eine Auswahl meiner bisher publizierten Beiträge sind soeben in Buchform erschienen "Das Netz ist politisch- Teil I" im Verlag buchundnetz. Davor habe ich das Buch "SmartphoneDemokratie" (NZZ Libro) herausgegeben.

  • Omnisec, Infoguard und der "Geheimdienst im Geheimdienst"- alles zu #cryptoleaks
Andreas Geppert

Andreas hat Informatik studiert und arbeitet als Datenplattformarchitekt. Er ist der festen Überzeugung, dass die Auswirkungen der Digitalisierung auf Gesellschaft und Politik viel stärker öffentlich thematisiert werden müssen und engagiert sich deshalb im Spannungsfeld von Informatik und Gesellschaft, z.B. in der Digitalen Gesellschaft und in der Schweizer Informatikgesellschaft. Seine aktuellen Schwerpunkte sind Gesichtserkennung und Überwachungskapitalismus.

  • Reclaim Your Face | Einführung
Anna Biselli

Anna Biselli ist eigentlich Informatikerin - aber noch stärker interessiert am politischen Kontext. Sie schreibt seit 2013 u.a. bei netzpolitik.org. Sie beschäftigt sich vor allem mit staatlicher Überwachung und Datenschutz.

  • Keynote: Alles Terror? Von Rechtfertigungen und Nebenwirkungen
Anna Boos

Anna Boos ist Partnerin beim Dezentrum, ein Think und Do Tank, der sich mit wünschenswerten Zukünften für eine digitale Gesellschaft auseinandersetzt. Sie ist ausserdem wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für politische Philosophie an der Universität Zürich und schreibt ihre Dissertation zur demokratischen Legitimität der künstlichen Intelligenz.

  • (Wie) willst du die Demokratie digitalisieren? Ein Szenarioworkshop für Zukünfte
Antonia Steger

M.A. Kulturanalyse, Studium der Germanistik und Kulturanalyse in Zürich, Berlin, Linköping. Mitgründerin und Vorstandsmitglied des Vereins Urban Equipe (www.urban-equipe.ch), aktives Mitglied der Vereine Nextzürich (www.nextzuerich.ch), Zentralwäscherei Zürich (www.zentralwaescherei.space), Pavilleon (www.pavilleon.org). Forschungstätigkeiten zu flüchtigen Begegnungen in öffentlichen Räumen. Tätig in Partizipationsprozessen und deren Digitalisierung, Zwischennutzungen, progressive Stadtentwicklung, spielerisch-künstlerische Formate des Stadterlebens.

  • Neue Online-Partizipationsplattformen und Zivilgesellschaft: Wie weiter?
Balthasar Glättli
  • Reclaim Your Face | Podium
Daniel Graf

Daniel Graf ist Gründer der Online-Plattform WeCollect und arbeitet als Campaigner für Public Beta. Er hat verschiedene Initiativen und Referenden mitinitiiert, darunter das Referendum gegen die Überwachung von Versicherten oder das E-ID-Referendum. Seit 2020 ist er Stiftungsrat der parteiunabhängigen Stiftung für direkte Demokratie.

  • E-ID-Abstimmung: What's next?
David Sommer

Betreibt Forschung im Bereich Maschine Learning, Privacy und Anonymous Communication aus der technischen Sicht der Informatik.

  • Diskriminierende Algorithmen: Technische oder soziale Frage?
Dominika Blonski
  • Reclaim Your Face | Podium
Eike Rösch

Eike Rösch ist Erziehungswissenschaftler, Medienpädagoge, Jugendarbeiter, Blogger und beschäftigt sich in Theorie und Praxis mit der Mediatisierung von Jugendarbeit, Sozialer Arbeit und Schule. Im Verein jugendarbeit.digital engagiert er sich für Jugendarbeit mit Medien und war mehrere Jahre als Dozent für Medienbildung und Informatik an der PH Zürich für die Digitalisierung der Volksschule tätig. Sein Herz schlägt für Commons-Projekte und eine Netz- und «Digital»politik, die beim einzelnen Menschen anknüpft.

  • 9.5 ways to support education
Eliane Antonia Maurer

Eliane Antonia Maurer hat Informationswissenschaft an der HTW Chur studiert und arbeitet unter anderem im Bereich der Digitalisierung von AV-Medien in der Kinemathek Lichspiel in Bern. Eliane ist Mitorganisatorin vom Winterkongress und organisiert das netzpolitische Mittagessen in Bern.

  • Schlusswort
  • Eröffnung Freitag
  • Eröffnung Samstag
Erik Albers

Erik Albers ist Programmmanager der Free Software Foundation Europe und zuständig für interne und externe Kommunikation. In den letzten Jahren befasst er sich mit der Erforschung nachhaltiger Software und hat an der Gestaltung des Blauen Engels für Software mitgewirkt. Erik ist zu finden auf Mastodon und Twitter, in seiner Freizeit ist er Open Source Gärtner und betreut die Plattform // foss.events.

  • Von Freier Software zu nachhaltiger Software - und wieder zurück
Erik Schönenberger

Erik Schönenberger ist Informatiker und Geschäftsleiter der Digitalen Gesellschaft. Er setzt sich seit vielen Jahren für Freiheitsrechte in einer vernetzten Welt ein.

  • E-ID-Abstimmung: What's next?
  • 10 Jahre Digitale Gesellschaft - Der grosse Rück- und Ausblick
Fernando Obieta

Fernando Obieta (*1990) is a new-media artist, interaction designer and programmer who holds the position of Creative Technologist at the Fotomuseum Winterthur. He has studied Media Production and Interaction Design and is currently undertaking the Master Transdisciplinary Studies at Zurich University of the Arts. His artistic work and research focus on the critique and reflection of (digital) media, artefacts, systems, services and solutions – which he refers to as ‘formalisations’.
www.fernando-obieta.com

  • VoteLog – Die Schweizer Demokratie transparenter gestalten
Hartwig Thomas

Programmierer, Kulturtäter, Fossil

  • Volksinitiative "Faires Urheberrecht"
Jakob Dhondt

Jakob Dhondt beschäftigt sich seit seinem Studium in Computer Science mit dem Thema IT-Security. Als DNS Security Experte bei SWITCH kümmert er sich um die DNS Infrastruktur der Registry und die Toollandschaft des SWITCH-CERT. Dabei konzentriert sich Jakob vermehrt auf Themen wie Datenverarbeitung und -analyse mit dem Ziel, die Arbeit der Sicherheitsspezialist*innen beim SWITCH-CERT zu unterstützen.

  • Immer diese verfluchten Passwörter…
Jana Honegger
  • Reclaim Your Face | Podium
Jan Bieser

Jan Bieser ist Forscher und Dozent im Bereich Digitalisierung und Nachhaltigkeit an der Universität Zürich und arbeitete vorher als Nachhaltigkeitsberater und -manager im Telekommunikationssektor.

  • Chancen und Risiken der Digitalisierung für den Klimaschutz
Jan Jirat

Journalist bei der WOZ, schreibt schwerpunktmässig über Sicherheitspolitik und Rechtsextremismus

  • Schweizer Technologie für den Krieg: Ein verschwiegenes Business
kapsel.space

«kapsel.space» entstand während dem ersten Lockdown als Plattform für unabhängiges Kulturstreaming. Engagierte Menschen um die Kollektive Perlaton, BlauBlau und EXIT erschufen sie als Treffpunkt und Senderahmen für non-kommerzielles und aktivistisches Streaming.

https://kapsel.space

  • kapsel.space intermezzo
Kaspar Surber

Kaspar Surber ist Redaktor bei der Wochenzeitung WOZ. Er beschäftigt sich schwerpunktmässig mit den Themen Migration, Medien und Geschichte.

  • Schweizer Technologie für den Krieg: Ein verschwiegenes Business
Katja Dörlemann

Als Security Awareness Spezialistin bei SWITCH setzt sich Katja Dörlemann für den Faktor Mensch in IT-Sicherheitsprozessen ein. Sie unterstützt Internetnutzende dabei, sich online sicherheitsbewusst zu bewegen und mündige Entscheidungen im Umgang mit den eigenen Daten zu treffen. Katja sammelt seit fast 10 Jahren Erfahrungen auf dem Gebiet der Security Awareness und doktorierte in Allgemeiner und Vergleichender Literaturwissenschaft an der Universität Zürich.

  • Immer diese verfluchten Passwörter…
Lars Kaiser

Urbanist und Projektleiter bei der Urban Equipe. Mitinitiator des Pilotprojekts «Quartieridee Wipkingen» in Zürich und Mitgründer des Vereins «Forum E-Partizipation Schweiz». Bei seiner Arbeit fokussiert er sich auf die Stärkung der Stimmen zivilgesellschaftlicher Organisationen und der Weiterentwicklung partizipativer Formate in politischen und urbanistischen Prozessen.

  • Neue Online-Partizipationsplattformen und Zivilgesellschaft: Wie weiter?
Laura Hagen

Die Themen des Datenschutzes faszinieren und beschäftigen mich. Daher engagierte ich mich in verschiedensten Formen, sei es im Rahmen der Eidg. Jugendsession oder eigenen Projekten wie der Datenschutzkampagne "Think Twice".

  • Eine kurze Anleitung zur digitalen Nachhaltigkeit
Lea Strohm

Als Gründungsmitglied und Teil der Verwaltung der POSMO Genossenschaft Schweiz dafür engagiert, neue Modelle für eine gerechte und nachhaltige Datenwirtschaft zu entwickeln. Als Lab-Managerin bei ethix - Lab für Innovationsethik darin spezialisiert, Organisationen bei der Auseinandersetzung mit ethischen Herausforderungen rund um Innovation und Digitalisierung zu unterstützen.

  • Datengenossenschaft: Wir DatenproduzentInnen gemeinsam für nachhaltige Mobilität
  • Hijacked Minds? Warum wir ethisches digitales Design brauchen
Linus Petermann

Studiert Soziologie und Kulturanthropologie an der Universität Basel. Interessensschwerpunkte sind unter anderem soziale Ungleichheit und Digitalisierung.

  • Diskriminierende Algorithmen: Technische oder soziale Frage?
Martin Steiger

Martin Steiger ist Anwalt und Unternehmer für Recht im digitalen Raum in Zürich und befasst sich insbesondere mit Datenschutzrecht. Martin Steiger ist Sprecher der Digitalen Gesellschaft in der Schweiz sowie langjährig in der schweizerischen Netzpolitik engagiert.

  • Daten bei Staat und Unternehmen: Ich will Auskunft!
Mathias Wellig

Mathias Wellig hat mit seinem Team bei Ubique die SwissCovid App entwickelt. Er studierte an der ETH Zürich Informatik mit Spezialisierung auf Information-Security und ist Mitgründer und CEO der Ubique Innovation AG, ein Unternehmen, das sich auf Digitalprojekte für Endkunden spezialisiert hat. Die Wahrscheinlichkeit ist gross, mindestens eine der Apps aus dem Hause Ubique auf dem Smartphone installiert zu haben: neben SwissCovid sind SBB Mobile, MeteoSchweiz und swisstopo als nur einige Beispiele zu nennen.

  • SwissCovid - ein interdisziplinäres Pionierprojekt
Matthias Stürmer

Matthias Stürmer ist Leiter der Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit am Institut für Informatik der Universität Bern. Er ist seit über 15 Jahren mit Forschung über Open Source Software beschäftigt. Als Vizepräsident von CH Open, Geschäftsleiter der Parlamentarischen Gruppe Digitale Nachhaltigkeit sowie als ehemaliger Berner Stadtrat (Legislative) hat er sich auch politisch für Open Source Software engagiert.

  • Learnings aus 15 Jahren Open Source Aktivismus
Mehdi Atmani
  • Omnisec, Infoguard und der "Geheimdienst im Geheimdienst"- alles zu #cryptoleaks
Morgane A. Ghilardi

Als Dozentin und Doktorandin an der Universität Zürich betreibe ich Forschung zu Technologie, Medien und Kultur, spezifisch zur Überschneidung von Politik und Ästhetik in der Repräsentation von Maschinen und künstlicher Intelligenz in amerikanischen Medien des 21. Jahrhunderts.

  • Kultur der Künstlichkeit: Fakes und die Mythen der Technologie
Nicolas Zahn

Tech-begeisterter Politikwissenschaftler und Hobby-Tüftler, bloggt u.a. zu Netzpolitik und arbeitet bei einem IT-Unternehmen. Siehe about.me/nicolaszahn

  • Cyber goes Sicherheitspolitik: was Tech-Nerds über Security-Nerds wissen sollten
Niniane Paeffgen

Niniane leitet die im 2020 neu gegründete Swiss Digital Initiative in Genf. Ziel der Initiative is es, ethische Standards in der digitalen Welt durch konkrete Projekte zu verankern.

  • Was braucht es zum erfolgreichen "Digital Trust Label" ?
Ninja Hoffmann

Ninja Hoffmann ist Innovationsethikerin bei ethix – Lab für Innovationsethik, und setzt sich für einen nachhaltigen Innovationsprozess und eine nachhaltige Transformation der Gesellschaft ein. Sie studierte Politikwissenschaften an der UZH mit einem Schwerpunkt in politischer Philosophie.

  • Hijacked Minds? Warum wir ethisches digitales Design brauchen
Panayotis Antoniadis

https://nethood.org/panayotis/

  • Eine kurze Anleitung zur digitalen Nachhaltigkeit
Patricia Lenz

Patricia Lenz ist Kunsthistorikerin und doktoriert an der Universität Zürich zur zeitgenössischen Kunst Japans.

  • VoteLog – Die Schweizer Demokratie transparenter gestalten
Patrick Stählin

Patrick Stählin hat Informationstechnologie an der ZHAW studiert und arbeitet als Softwareentwickler. Er schreibt Vernehmlassungsantworten zu sicherheits- und netzpolitischen Themen und setzt sich für offene Daten und Opensource Software ein.

  • 10 Jahre Digitale Gesellschaft - Der grosse Rück- und Ausblick
Patrick Walder

Leitung Kampagnen & Advocacy bei Amnesty International Schweiz

  • Reclaim Your Face | Podium
Rahel Estermann

Rahel schliesst gerade ihre Forschung an der Universität Luzern ab: Sie untersucht aus sozialwissenschaftlicher Perspektive, wie aus digitalen Daten Wissen über die Welt wird.
Daneben ist Rahel aktiv bei den Grünen in der AG Netzpolitik und im Luzerner Kantonsrat.

  • Eine kurze Anleitung zur digitalen Nachhaltigkeit
Ramona Sprenger

Ramona Sprenger ist Partnerin beim Think- und Do-Tank Dezentrum, der den digitalen Wandel auf Basis von Zukunftsexperimenten aktiv mitgestaltet. Nach ihrem Abschluss in Interaction Design begann sie ein Studium in Philosophie und Informatik an der Universität Zürich. Neben ihrer künstlerischen Praxis ist sie Mitglied des Vorstands der Roten Fabrik und Teil des sozialen Startups HONORABL. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt auf dem Thema der digitalen Partizipation.

  • (Wie) willst du die Demokratie digitalisieren? Ein Szenarioworkshop für Zukünfte
Raphael Bosshard
  • VoteLog – Die Schweizer Demokratie transparenter gestalten
Salim Brüggemann
  • VoteLog – Die Schweizer Demokratie transparenter gestalten
Sandro Scalco

Sandro ist CEO der liitu consulting gmbh, Co-Founder vom StartHub Schaffhausen und Key Account Manager bei der Procivis AG. Mit dem Projekt owlly will er die Schweizer Demokratie ins 21. Jahrhundert befördern!

  • Unterschriftensammeln: Vom gestern zum morgen mit dem Projekt owlly
SGMK
  • SGMK All Stars macht Mucke
Simon Schlauri

Simon Schlauri (1973) ist Rechtsanwalt in Zürich mit Spezialisierung auf Informations- und Kommunikationsrecht. Er verbindet reiche Erfahrung aus der IT- und Telekom-Industrie und technisches Know-how mit einer Titularprofessur an der Universität Zürich. Sein Fokus liegt in der Regulierung von Netzwerkindustrien und im IT-Recht, insbesondere in den Bereichen E-Commerce und Zahlungssysteme sowie Vertrags-, Verbraucher-, Wettbewerbs-, Urheber- und Datenschutzrecht.

  • Coronavirus: SwissCovid App und Proximity Tracing
Sylke Gruhnwald
  • Omnisec, Infoguard und der "Geheimdienst im Geheimdienst"- alles zu #cryptoleaks
Thomas Hug

Verbindet Mobilität, Raum und Mensch. Ausbildung als Verkehrs- und Raumplaner an der ETH Zürich. Als Co-Gründer von urbanista.ch versucht er Stadtentwicklung und Mobilität gemeinsam zu denken. Engagiert sich unter anderem in der Verwaltung der POSMO Genossenschaft für einen nachhaltigen Einsatz von Mobilitätsdaten.

  • Datengenossenschaft: Wir DatenproduzentInnen gemeinsam für nachhaltige Mobilität
Viktor Györffy

Viktor Györffy ist seit 1999 als Anwalt in Zürich tätig mit Schwerpunkten in den Bereichen Grundrechte, Haftpflicht- und Sozialversicherungsrecht sowie Strafrecht. Er ist Vorstandsmitglied der Digitalen Gesellschaft und Präsident des Vereins grundrechte.ch. grundrechte.ch setzt sich für den Erhalt und den Ausbau der Grundrechte in der Schweiz ein.

  • Überwachung in der Schweiz: Aktivitäten des NDB, Handhabe und Rechtsprechung